Die Veranstaltung der Verbraucherzentrale Niedersachsen am 17. Januar 2019 war für alle deutsch-, arabisch- und persischsprachigen Besucherinnen und Besucher höchst informativ.

Vortrag von Marvin Momberg in der Abtei in Wunstorf

Marvin Momber ist auf wichtige Fragen eingegangen: Was ist ein Vertrag? Wann ist er gültig? Was bedeutet „unterschreiben“? Wenn ein Vertrag persönlich im Laden oder Geschäft abgeschlossen wird, ist er sofort wirksam und nicht änderbar. Bestellt man z. B. Waren oder Leistungen über Telefon oder Internet, hat man stets eine Rücktrittsfrist von zwei Wochen. Ein wichtiger Punkt ist überhaupt die Kündigung eines Vertrags: Man muss die Frist vertragsgemäß einhalten und auch eine Kündigungsbestätigung anfordern. Telefon- und Internetrechnungen kann man im Übrigen stets 8 Wochen reklamieren im Unterschied z. B. zu Handwerksrechnungen. An Warnungen über Internetfallen hat es nicht gefehlt, insbesondere sollte man die Finger von Filesharing lassen. Aber auch das illegale Herunterladen von Musik oder Filmen ist ein schwieriger, meist ziemlich teurer Punkt.  Bei den Informationen über das Girokonto kam Marvin Momberg schließlich auch auf Kreditkarten zu sprechen mit dem Ergebnis, dass man sie in Deutschland im Grunde gar nicht braucht. Beim Thema Versicherungen wurde sehr deutlich, dass man die wichtigste deutsche Versicherung unbedingt abschließen sollte: die Privathaftpflichtversicherung, zwischen 50 und 80 Euro Jahresgebühr bei einer Mindestversicherungshöhe von 5 Millionen zu bekommen.

In allen Fragen und Problem kann man sich vielfältig an die Verbraucherzentrale wenden. Die Beratung zu einem Problem kostet nur 10 Euro. Telefonischer Kontakt: 0511-911960 in der Herrenstraße 14 in Hannover. Alle Einzelheiten über Terminbuchung, Telefon- oder Onlineberatung findet man hier.

https:// www. verbraucherzentrale-niedersachsen.de/beratung/hannover