Deutschunterricht für Migrantinnen und Migranten

Fünf Frauen aus fünf verschiedenen Nationen im Sprachkurs

Das Ziel der Kurse ist es, Frauen den Alltag in Deutschland zu erleichtern. Sie erlernen die Sprache mit Themen, die sie selbst mitbestimmen (z.B. Erarbeitung von Vokabular, das einen selbstständigen Besuch bei den Ärzten ermöglicht), aber auch mit allen anderen praktischen Themen (z.B. Besuch im Rathaus oder in der Stadtbücherei).

 

 
Gemütliches Zusammensein im Sprachkurs

Seit vielen Jahren unterstützt der Arbeitskreis Asyl und Integration Flüchtlinge. Um Frauen unterschiedlichster Herkunft und Bildung stärker zu fördern, wird der Deutschunterricht in Zusammenarbeit zwischen der Gleichstellungsbeauftragten und dem Arbeitskreis durchgeführt. Prüfungen werden nicht abgenommen.

 

Sprache lernt man am besten durch Sprechen. Darum ist es wichtig, in einer angstfreien Atmosphäre Möglichkeiten zur Kommunikation zu bieten. Das hilft den Frauen, Kontakte zu Frauen mit ähnlichen Erfahrungen zu knüpfen und Wege aus der Isolation zu finden.

Es unterrichten Lehrerinnen und freiwillige Helferinnen. Eine Kinderbetreuung findet statt.

  • Zeit und Ort: Dienstag 9 – 11 Uhr (nicht in den Ferien), Stiftstr.5 Gemeindehaus der Stiftskirche

Darüber hinaus ist der AK - Asyl und Integration zusammen mit dem Projekt "Kurze Wege" Kooperationspartner  der Gleichstellungsstelle der Stadt Wunstorf bei der Durchführung von Sprachkursen für Flüchtlinge.